recipes Süßes

Waffeln mit nur 3 Zutaten – ohne Mehl und Zucker

24. November 2016

Gebäck kann nicht gesund sein?
Und wenn kann es nicht schmecken?

Zum Glück stimmt das nicht.
Denn wenn ich etwas mit meiner Kindheit verbinde, dann ist es der Geruch von frischen Waffeln.

Ich hatte schon einige Zeit lang mein wunderbares Waffeleisen im Schrank stehen.
Aber es kam kaum zum Einsatz. Und wenn war das Ergebnis nicht besonders befriedigend.

Ich habe tausende Rezepte ausprobiert, bis ich endlich eines gefunden habe, dass nicht nur super lecker ist, sondern auch noch gesund und einfach herzustellen.

Das musste ich natürlich mit euch teilen!

Meine neuen Lieblingswaffeln bestehen aus nur drei Zutaten, können aber wahlweise ergänzt oder ausgetauscht werden.

Probiert sie aus und sagt mir, was ihr davon haltet!

Das braucht ihr für 8 große Waffeln:

2 Bananen
100 g Haferflocken/ Hirseflocken
200 ml Wasser/ Pflanzenmilch/ Milch

Ich habe sie bislang nur mit Sojamilch gemacht.
Wahrscheinlich bekommen die Waffeln mit jeder Wahl einen etwas anderen Geschmack.
Aber ich kann mir zum Beispiel Hafer- oder Mandelmilch sehr gut vorstellen.

Am besten funktioniert es, wenn du wirklich reife Bananen nimmst.
Die halten den Teig besser zusammen und bringen auch mehr Geschmack rein.
Dadurch kannst du getrost auf alle Süßungsmittel verzichten.
Ich will nicht behaupten, dass alle Vitamine der Banane den Prozess unbeschadet überstehen.
Aber es bleiben doch deutlich mehr Nährstoffe übrig, als im Zucker enthalten sind.
Und es schmeckt auch noch besser.

Hat mal jemand über Zucker aus getrockneten und vermahlenen Bananen nachgedacht?
Das wird bestimmt mein Weg zum großen Geld 😉

So wird’s gemacht

Jetzt kommt der einfache Trick dabei.
Die Zutaten kommen einfach alle zusammen in den Mixer.
Pürier so lange, bis du eine gleichmäßige Konsistenz hast.
Der Teig wird etwas fester als Beispielsweise Pfannkuchen-Teig.

Leider haben wir noch immer keinen neuen Mixer gekauft, deshalb kamen die Zutaten unter den Pürierstab. Aus Erfahrung kann ich also sagen, dass das auch funktioniert.

Wenn der Teig fertig ist, kannst du das Waffeleisen anstellen und beide Seiten mit Kokosöl bestreichen.
Ich habe das Gefühl, dass diese Art der Waffeln etwas mehr Fett braucht.
Aber das könnte auch am Kokosöl liegen.

Mit etwas Vorsicht lassen sich die fertigen Waffeln aber aus dem Waffeleisen lösen.

Und schon sind sie fertig!

20161113_164616

Wie wär’s mit einer selbstgemachten Schokocreme dazu?
Oder mit warmen Beeren?

Gut kann ich mir auch Zimt, Vanille oder sogar Kakao in den Waffeln vorstellen.
Das probieren wir dann beim nächsten Mal aus.

Probier die Waffeln einfach mal aus und schreib mir, wie sie dir gefallen haben!

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Was interessantes entdeckt? Lass andere teilhaben!